Kompetenzteam

Immer vor Ort: 20 Jahre ProBär

24. Februar, 2012 - Kategorie: Aktuell, Szene
Kompetenzteam

Den Messestand von ProBär mit seinen Mohairstoffen, Bastelpackungen und dem passenden Zubehör kennt jeder, der einmal in Deutschland oder den Benelux-Staaten auf einer Teddymesse zu Gast war. Das Unternehmen, das 1992 von Hans und Henny Rademaker im niederländischen Enschede gegründet wurde, feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen.

Hans Rademaker, der Initiator von ProBär, war in den 1980er-Jahren als Lizenzhersteller für eine amerikanische Firma tätig. In seiner Freizeit betätigte er sich kreativ. Er arbeitete mit der Laubsäge und fertigte Figuren. Aber auch das Nähen von Bären gehörte zu seinen Vorlieben. Seine Frau Henny war als Krankenschwester im Krankenhaus von Enschede angestellt. Ihre Freizeit verbrachte sie mit dem Nähen von Kleidung für die drei Kinder ­Frido, Tom und Jane. Nebenbei bastelte sie Kuscheltiere. Seit 1989 besuchten beide regelmäßig verschiedene Kreativ- und Bärenbörsen, wahlweise als Besucher oder Austeller. Um aus dem bärigen Hobby ein tragfähiges Geschäft zu ­machen, gründete das Paar 1992 in Enschede die ProBeer V.O.F.

Neubeginn

Danach ging eigentlich alles ganz schnell. Nachdem Hans Rademaker in den ersten beiden Jahren ausschließlich Mohair aus England importierte, kam er 1994 in Kontakt mit der Weberei Reinhard Schulte aus ­Duisburg. Aus einer lockeren Geschäftsbeziehung ent­wickelte sich bald eine gewinnbringende Zusammenarbeit. Aufgrund niedrigerer Betriebskosten in der Bundesrepublik beschlossen ­Rademakers ihren Betrieb nach Deutschland zu verlegen. Ein neuer Standort war auch schnell gefunden: Gronau, an der deutsch-niederländischen Grenze. Das Gebäude, dessen Bau im Jahr 2000 begonnen wurde, konnte die neugegründete ProBär GmbH im Mai 2001 beziehen. Neben Büro- und Lagerräumen gibt es in dem Gebäude Ausstellungs- und Kursräume.

Der Umzug nach Deutschland erwies sich als gute Entscheidung, was sich in steigenden Umsätzen wiederspiegelte. Familie Rademaker war nun auf allen wichtigen Messen und Börsen in Deutschland und den Benelux-Staaten vertreten. Dazu gehören unter anderem die Veranstaltungen der Niederländerin Niesje Wolters van Bemmel und die TEDDYBÄR TOTAL. Auf diese Weise wurde ProBär bekannt und baute einen internationalen Kundenstamm auf. Mittlerweile beliefert das Unternehmen tausende von gewerblichen und privaten Kunden weltweit.

Nach eigener Aussage ist ProBär seit 2001 der größte Lieferant von Mohair-, Alpaka- und anderen Webstoffen welt­weit. Mit der Übernahme von Schulte durch die Steiff-Gruppe am 1. Januar 2009 machten sich Rademakers auf die Suche nach einem weiteren geschäftlichen Standbein. Gesagt, getan. Seit Oktober 2009 hat das Unternehmen auch Mohair von Helmbold im Sortiment. Damit finden Kunden im Programm von ProBär mehr als 600 verschiedene Stoffe und andere Materialien fürs Bärenbasteln.

Selbstgemacht

In Zusammenarbeit mit freiberuflichen Bärenkünstlern wie Birgit Elskamp, Hester van Lee und anderen entwickelt ProBär immer wieder neue Bastelpackungen für Bären und Plüschtiere. Um den Nachwuchs an das Hobby heranzuführen, finden über das ganze Jahr verteilt Kurse statt. Diese behandeln Themen wie das Entwerfen eigener Schnitte oder das detaillierte Gestalten von Pfoten, Gesicht und Kopf.

Im Geburtstagsjahr 2012 können sich die Kunden von ProBär Monat für Monat auf interessante Angebote freuen. Als besonderes Highlight bietet das Gronauer Unternehmen alle zwei Monate Stoffserien und Bastelpackungen mit 20 Prozent Rabatt an.

Diesen Artikel...
Social Networks
Kennen Sie schon?
PUPPEN & Spielzeug
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011