Dorf für Teddys im Spielzeugmuseum Thun

Kennen Sie Bärstetten?

Mit ihren rund 45.000 Einwohnern ist Thun die elftgrößte Stadt der Schweiz und schmiegt sich malerisch an den Thuner See. Bärenfans, die eine Reise zu den Eidgenossen vorhaben, sollten unbedingt einen Ausflug in dieses Städtchen planen. Schließlich gibt es hier ein faszinierendes Spielzeugmuseum, das zudem ein eigenes Teddydorf beheimatet.

»Weiterlesen

Wer bin ich? Wir klären die Herkunft Ihrer Teddys

Der Piccolo-Glücksbär

Ich besitze einen alten Bären, der sich dadurch auszeichnet, dass der komplette Bauchraum hohl ist. Klappt man ihn auf, findet man in seinem Inneren die Figur eines Schweinchens. Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie mir bei der Bestimmung dieses ausgefallenen Teddys behilflich sein könnten.

Frank Ender per E-Mail

»Weiterlesen

Bären unter der Lupe

Ein Schatz an der Schätzstelle

Die beliebte Schätzstelle für historische Teddybären und Plüschtiere ist fester Bestandteil jeder TEDDYBÄR TOTAL in Münster. In diesem Jahr wurden wieder viele Sammler vorstellig und präsentierten ihre Highlights.

»Weiterlesen

Datieren, zuordnen, schätzen

Wer bin ich? Wir klären die Herkunft Ihrer Teddys

Vielleicht können Sie mir bei der Bestimmung eines Bären behilflich sein. Er hat eine Größe von 45 Zentimeter und ist aus Mohair gefertigt. Das Fell ist in gutem Zustand. Sehr alt ist er sicherlich nicht. Er ist auch nicht mit Holzwolle gefüllt, sondern mit einer Art synthetischer Füllung. Auffallend finde ich die Größe des Kopfes in Relation zur kleinen Schnauze. Darüber hinaus fiel mir auf, dass die Fußsohlen unterschiedlich groß waren, da sie mit der Maschine genäht wurden. Haben Sie eine Ahnung aus welcher Firma er stammen und ob es ein Musterbär sein könnte?

Michèle Florack per E-Mail

»Weiterlesen

Bieterfieber

Steiff-Auktion von TeddyDorado

Die Auktionen von TeddyDorado haben sich zu wahren Publikumsmagneten entwickelt. Schließlich hat man stets die Chance, Exponate aus Kleinserie, Unikate und Liebhaberstücke aus der Produktion von Steiff zu erstehen. Die TEDDYS kreativ-Redaktion wirft einen Blick auf die Highlights der kommenden Frühjahrsversteigerung in Bad Godesberg.

»Weiterlesen

Datieren • Zuordnen • Schätzen

Wer bin ich?

Ich besitze einen alten Teddybären, habe jedoch keine Informationen über seine Herkunft. Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie mir etwas über ihn erzählen könnten.

»Weiterlesen

Wir klären die Herkunft Ihrer Teddys

Wer bin ich?

Aus Platzgründen muss ich leider meine große Spielzeugsammlung auflösen, zu der auch einige Teddys zählen. Da ich mir über ihren Wert nicht im Klaren bin, wollte ich Sie mal fragen, ob Sie vielleicht einen Steiff-Bären unter der Sammlung ausmachen können. Sie sind alle ziemlich alt, haben allesamt keinen Knopf im Ohr und auch kein Fähnchen. Das hat ja in ihrem Alter jedoch nicht viel zu sagen. Ich wäre Ihnen über eine Antwort und eine ungefähre Einschätzung des Werts der Teddys sehr dankbar.

Lieselotte Weiße per E-Mail

»Weiterlesen

Wir klären die Herkunft Ihrer Teddys

Wer bin ich?

In unserer Bärensammlung lebt seit 1956 ein Teddy, über dessen Herkunft wir gerne mehr wüssten. Da er als Geschenk in die Teddyfamilie im Saarland kam, stammt er möglicherweise aus Frankreich. Er ist 40 Zentimeter groß (die verlorenen Ohren nicht eingerechnet) und war ursprünglich hellbeige. Das Material lässt sich durch liebevolle Knuddel-Abnutzung leider nicht mehr genau feststellen. Gestopft ist er mit Holzwolle. Das Mäulchen ist leicht geöffnet und war vor kleineren „Notoperationen“ schwarz bestickt. Die Glas­augen sind bernsteinfarben mit schwarzer Pupille. Er besitzt außerdem fünf Scheiben­gelenke. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns weiterhelfen könnten.

Angelika und Patrizia Zimmermann

»Weiterlesen

Bären unter der Lupe

Steiff und der Taylorismus

Einer der großen betrieblichen Wendepunkte in der Geschichte der Firma Steiff war die Umstellung der reinen Handarbeit auf Fließbandtätigkeiten im Jahr 1925. Dem gingen einige Differenzen innerhalb der Famile Steiff voraus.

»Weiterlesen

Aufgezogen und aufgeladen

Spektakuläre Sonderausstellung in Basel

Aufziehbare Spielzeuge sind wahre Wunderwerke der Technik. Seit mehr als 100 Jahren lassen sie Kinderherzen höherschlagen. Die Sonderausstellung des Spielzeug Welten Museum Basel mit dem Titel „Aufgezogen und aufgeladen“, die vom 20. April bis zum 6. Oktober 2013 zu sehen ist, zeigt viele begehrte Sammlerobjekte – darunter auch eine Reihe von Teddybären.

»Weiterlesen

Für Jungen und Mädchen

Kombiniert man ein Kleiderröckchen und eine Latzhose mit einem einfachen T-Shirt bekommt man im Handumdrehen sommerliche Outfits für Jungen und Mädchen. Noch nie war es ...

»Weiterlesen

Deutsche Rarität

Der Name Melitta war und ist noch heute Inbegriff für praktische Kaffee-Filter. Dann begegnete mir eine ältere Dame, Jahrgang 1914, die hieß so wie die ...

»Weiterlesen

Zarte Porzellanpuppen von Eugenie Sadi

Eugenie Sadi ist seit mehr als 25 Jahren als Puppenmacherin tätig und sorgt mit ihren wundervollen Kreationen regelmäßig für Furore. Sie gehört zu den bekanntesten ...

»Weiterlesen

Puppenmachen
Antik & Auktion
Puppenwelten
Kennen Sie schon?
PUPPEN & Spielzeug
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011