Zottelbär

Fudgel, der Knuddelteddy

Ein liebes Gesicht und ein unglaublich langes Fell sind die Markenzeichen von Fudgel aus dem Atelier von Barbara-Ann Bears. Die bekannten britischen Bärenmacher Barbara und Andy Cunningham haben exklusiv für TEDDYS kreativ eine ausführliche Schnittanleitung für diesen niedlichen Teddyjungen verfasst. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Tipps und Tricks.

»Weiterlesen

Pink Punker

Betty, das liebe Gothic-Girl

Wenn man sich Betty so anschaut, könnte man meinen, das Bärenmädchen wäre richtig krass drauf. Aber keine Sorge, die Kleine ist zwar eine waschechte Punk-Rock-Braut mit passender Haarpracht, Piercings und schwarzer Kleidung – im Grunde ist sie aber ganz lieb, verschmust und anhänglich.

»Weiterlesen

Treuer Freund

Bruno, der verschmuste Naturbär

Es raschelt im Unterholz und mit gemächlichen Schritten kommt ein großer Naturbär aus dem Dickicht gestapft. Aber kein Grund zur Sorge, das ist nur Bruno. Er ist ein echtes Gemütstier und darüber hinaus richtig verspielt. Wenn er nicht gerade seinen heimatlichen Wald erkundet, liebt er es, im wohlig warmen Wohnzimmer zu kuscheln.

»Weiterlesen

Schlappöhrchen

Tiny Bunny – Hier ist der Name Programm

Tiny Bunny heißt dieses kleine Kunstwerk, dessen Schnitt die Künstlerin Anna Borisova entwickelt hat. Dabei ist der Name Programm, heißt er doch auf Deutsch „Kleines Häschen“. Dies trifft auf die 11 Zentimeter große Kreation zu. Zudem ist es recht einfach, diesen Wonneproppen zu nähen. Schließlich gibt es weder Kopfmittelteil noch Sohlen oder Pfoten.

»Weiterlesen

Blumenfreund

Flo, der kleine Gärtnermeister

Für das Minibärchen Flo gibt es nichts Schöneres, als durch den heimischen Garten zu streifen. Er liebt es, den Blümchen und Bäumen beim Wachsen zuzusehen. Am liebsten würde er Gärtner werden. Das ist aber gar nicht so einfach, schließlich wird der possierliche Plüschgeselle von den meisten Pflanzen deutlich überragt.

»Weiterlesen

Wie man einen original japanischen Kimono näht

Traditionelles Gewand

Die japanische Kultur ist faszinierend und facettenreich, ebenso wie die Teddybären, die in den Künstlerateliers im Land der aufgehenden Sonne entstehen. Was kleidet einen solchen Teddy besser als ein traditionelles Gewand – der Kimono? Akemi und Mari Koto erklären dessen Herstellung in einer ausführlichen Step-by-step-Anleitung in Ausgabe 5/2015 von TEDDYS kreativ. Den Download des Schnittmusters in Originalgröße gibt es hier.

»Weiterlesen

Prachtkerl

Toby, der große Teddyjunge

Kleine Bären sind toll. Man kann sie als Handschmeichler verwendenoder in der Tasche mit sich herumtragen. Aber was ist, wenn man mal jemanden zum Kuscheln braucht, einen, den man richtig fest drücken kann? Dann braucht man einen Bär, der größer ist, einen richtigen Prachtkerl. Toby ist ein solcher ­Teddyjunge und zum Knuddeln hat er mit 54 Zentimeter genau die richtige Größe.

»Weiterlesen

Musikalischer Mümmelmann

Elvis mit der Eier-Leier

Er ist ein richtig musischer Hase: Für sein Outfit bevorzugt Elvis – falls er nicht unbekleidet herumsitzt – fröhliche Farbmuster. Seine Eier-Leier kommt aus der Hasenwerkstatt und kann auch durch ein anderes Musikinstrument ersetzt werden. Er lässt sich auch gern Pinsel und Malpalette in die Pfote drücken, schließlich sind seine Finger biegsam.

»Weiterlesen

Glatte Sache

Der einfachste Weg zu gewachsten Nasen

Die australische Bärenmacherin Monica Spicer hat die unterschiedlichsten Techniken ausprobiert, um die Nase eines Teddys zu wachsen. Dabei hat sich eine Vorgehensweise als besonders einfach herausgestellt. Diese erklärt sie den Lesern von TEDDYS kreativ in einer anschaulichen, reich bebilderten Step-by-step-Anleitung.

»Weiterlesen

Schlüsselkind

Der eigenständige Jakob

Jakob ist mit seinen knapp 12 Zentimetern noch ein kleiner Bärenjunge. Trotzdem ist er sehr eigenständig. Aus diesem Grund hat er auch seinen eigenen Schlüsselbund stets dabei. Doch nicht nur dies macht Jakob zu etwas Besonderem: Der Bärenjunge verfügt zudem nur über ein konventionelles Gelenk im Hals. Arme und Beine sind mit Fäden am Körper befestigt.

»Weiterlesen

So funktioniert das Spinnen von Wolle

Alte Handwerkstechniken üben auf viele Menschen eine große Faszination aus. Eine dieser Arbeiten, die heute fast ausschließlich maschinell erledigt werden, ist das Spinnen von Wolle. ...

»Weiterlesen

Ein Sultan aus dem Hause Lenci

Man schreibt das Jahr 1925 – die bunte Fantasie-Welt der italienischen Lenci-Puppen steuert auf ihren Höhepunkt zu. Die Zahl der verschiedenen Lenci-Typen ist so groß, ...

»Weiterlesen

Mosfair 2016 in Moskau

In der russischen Hauptstadt Moskau finden die wichtigsten Puppen- und Teddy-Veranstaltungen des Landes statt. Durch die Vielseitigkeit der ausgestellten Kunstwerke zeichnet sich vor allem die ...

»Weiterlesen

Puppenmachen
Antik & Auktion
Puppenwelten
Kennen Sie schon?
PUPPEN & Spielzeug
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011