TEDDYS kreativ

2017-02-11 15:24:54

Kleiner Herzensbrecher

Ausgabe 02/17

Cedric, der kleine Charmeur

Bärenjunge Cedric weiß, wie man Menschen um den Finger wickelt. Ein Blick aus seinen kleinen aufgeweckten Knopfaugen lässt das Herz jedes Bärenfans dahinschmelzen. Dazu trägt auch sein wundervoller zweifarbiger Pelz und das leicht strubbelige Äußere bei. Ein echter Charmeur, der es mit seiner Zuneigung aber immer ernst meint.

Die Schnittmuster auf ein Stück Pappkarton kleben und ausschneiden – auch die gegengleichen. Alle Teile auf den Stoff legen. Die Pfeile geben dabei die Florrichtung an. Nachdem alle Einzelteile auf dem Stoff Platz gefunden haben, zunächst sichergehen, ob alle vorhanden sind und richtig herum liegen. Dann können die Konturen angezeichnet und die Muster ausgeschnitten werden. Sicherstellen, dass alle Öffnungen korrekt angezeichnet wurden. Nun jedes Teil mit der Spitze einer Schere vorsichtig ausschneiden. Achtung, dieses Schnittmuster arbeitet mit 0,5 Zentimeter Saumzugabe.

Näharbeiten

Kopf: Zunächst die Abnäher schließen. Die vorderen Nasenstücke jeweils an die zweite Hälfte der Kopfseitenteile nähen. Die beiden Kopfseitenteile auf links aufeinanderlegen und rundherum nähen – beginnend beim Nacken, rundherum um den Hals bis zum Nacken. Dort an der Markierung eine Öffnung lassen. Nun den Kopf auf rechts drehen.

Ohren: Ein dunkles und ein helles Ohrenteil aufeinander stecken und rundherum nähen. Die Öffnung an den geraden Kanten auslassen. Anschließend wenden.

Körper: Die Abnäher schließen, dann den Bauch an das hintere Körperteil nähen. Dann auf links legen und die Körperteile rundherum zusammennähen. Dabei den Rücken zum Stopfen offen lassen, ebenso den Hals, um dort später den Kopf zu befestigen. Auf dem Stoff an den markierten Stellen Löcher einstechen, um dort später Arme und Beine zu befestigen. Nun den Körper wenden.

Arme: Die Armteile links aufeinanderlegen und feststecken, anschließend inneren und äußeren Arm zusammennähen und dabei an den Markierungen offen lassen. An den markierten Stellen an den Innenarmen Löcher einstechen, durch die später die Splinte geschoben werden. Anschließend wenden.

Beine: Die Beineteile zusammenstecken und anschließend vernähen. Nun die Fußsohlen mittig vorne und hinten markieren, anschließend an den Säumen des Beines befestigen und vernähen. Ebenso wie bei den Armen an den markierten Stellen Löcher einstechen. Dann wenden.

Fertigstellung

Kopf: Den Kopf fest stopfen und dabei sicherstellen, dass die Nase schön rund wird und nicht spitz bleibt. Mit Polstergarn um die Schnittkante des Halses nähen. Jetzt das Kopfgelenk in den Hals einsetzen, sodass der T-Splint ein wenig heraus steht. Anschließend vernähen und die Halsöffnung mit einigen Knoten fest verschließen.

Ohren: Die Ohren nicht stopfen. Stattdessen zur Hälfte falten, sodass das helle Fell nach innen zeigt, und aneinanderheften. Mit einigen Stecknadeln an den Kopf heften. Dabei darauf achten, dass das Ohr etwas niedriger positioniert wird, als die Augen. Anschließend fest mit Matratzenstich annähen.

Gesichtspartie: Zwei kleine Stoffstücke ausschneiden. Diese werden dort platziert, wo später die Augen sitzen werden. Die hellen Stellen der Nase mit Malerkrepp abkleben, damit diese nicht mit eingefärbt werden. Sicherstellen, dass das Malerkrepp gut haftet und nichts durchlässt. Anschließend mit dem Copic ­Marker #49 und einem Airbrush-Kit rund um die Augenpartie malen. Dabei die untenstehende Abbildung als Vorlage benutzen. Sobald das Airbrush trocken ist, das Malerkrepp von der Nase entfernen.

Nase und Mund: Den Flor auf der Nasenpartie kürzen. Entweder die Nase und den Mund direkt sticken oder eine Nasenschablone verwenden. Letztere aufkleben und darauf mit schwarzem Perlgarn Nr. 8 und Plattstich sticken.

Augen: Zwei kleine Löcher dort in den Kopf stechen, wo später die Augen sitzen sollen. Nun zwei ovale Stücke vom weißen Minibärenstoff (oder weißem Alcantara) ausschneiden. Dabei das Schnittmuster zur Hilfe nehmen. Anschließend ein Loch an der markierten Stelle einstechen. Dabei sicherstellen, dass es groß genug ist, damit die Öse des Auges hindurchpasst. Anschließend die Augen fest einziehen. Der Augenhintergrund zieht sich automatisch mit fest.

Körper: Kopf an den Körper Splinten. Armen und Beine mit den Schraubgelenken befestigen. Anschließend durch die Stopföffnung etwas Granulat in den Körper füllen, anschließend den Rest mit ­Polyesterfüllung stopfen. Mit Polstergarn und Matratzenstich die Öffnungen schließen.

Arme und Beine: Etwas Granulat in Arme und Beine füllen – gerade so viel, dass die Tatzen und Füße bedeckt sind. Anschließend auch die Gliedmaßen mit Polyesterfüllung stopfen. Anschließend die Gliedmaßen in gleicher Weise wie den Körper verschließen.

Material

50 × 23 cm dunkles Mohair
17,5 × 12,5 cm helles Mohair
Ein kleines Stück helles Ultra-Suedine für die Tatzen
1 Paar Glasaugen, 7 mm
Ein kleines Stück weißes ­Mini-Fur für die Augen
2 × 20 mm Gelenkscheiben
4 × 25 mm Gelenkscheiben
4 × 35 mm Gelenkscheiben
10 Unterlegscheiben
1 T-Splint, 4 Bolzen und 4 Muttern
Perlgarn Nr. 8
Ein kleines Stück braunes Plüsch für die Nase
Nähgarn, passend zum Fell
Augengarn
Polstergarn
Polyesterfüllung und Granulat
Copic Marker #E49

URL:
http://www.teddys-kreativ.de/?p=1278

TEXT
Monica Spicer

© TEDDYS kreativ 2012
Alle Rechte vorbehalten